Sitemap   |   
 
Sie sind hier: 

BASG: Informationsschreiben des Bundesamtes zu Apixaban (Eliquis), Dabigatranetexilat (Pradaxa), Edoxaban (Lixiana/Roteas) und Rivaroxaban (Xarelto)

Wichtige Information des Bundesamtes für Sicherheit im Gesundheitswesen: Apixaban (Eliquis), Dabigatranetexilat (Pradaxa), Edoxaban (Lixiana/Roteas) und Rivaroxaban (Xarelto) werden bei Patienten mit Antiphospholipid-Syndrom aufgrund eines möglicherweise erhöhten Risikos für wiederkehrende thrombotische Ereignisse nicht empfohlen.

»  PDF: Infoschreiben vom 29.05.2019

»  PDF: Klarstellung von Dr. Max Wudy

 
Artikelversion vonDaniela Indich
06.06.2019
Jobbörse
Ordinationsbörse
Lehrpraxisbörse
Aktuelles NÖ Consilium
Fortbildungskalender
Notarztkurse
Ärztin/Arzt & Sucht
Vidoe Blogs
PSY-Medizin
Beruf und Kind