Sitemap   |   
 
Sie sind hier: 

CBD- und Hanfprodukte

Informationen

Das BMASKG hat einen Erlass zu Cannabinoid-haltigen Extrakten veröffentlicht, der u.a. besagt, dass Blüten- und Fruchtstände bestimmter Nutzhanfsorten vom Suchtmittelgesetz ausgenommen sind, wenn ihr Gehalt an THC vor, während und nach dem Produktionsprozess 0,3 Prozent nicht übersteigt und daraus Suchtgift in zum Missbrauch geeigneter Konzentration oder Menge nicht leicht oder wirtschaftlich rentabel gewonnen werden kann. Eine Einstufung als Arzneimittel kann nur erwogen werden, wenn dem Produkt Eigenschaften der Heilung, Linderung oder Verhütung menschlicher Krankheiten zugeschrieben werden.

» PDF: Erlass

Link: Externe Verknüpfung Informationen zu Cannabinoid-haltigen Extrakten (CBD- und Hanfprodukten)

 
Artikelversion vonBarbara Platl
17.01.2019
Jobbörse
Ordinationsbörse
Lehrpraxisbörse
Aktuelles NÖ Consilium
Fortbildungskalender
Notarztkurse
Ärztin/Arzt & Sucht
Vidoe Blogs
PSY-Medizin
Beruf und Kind