Sitemap   |   
 
Sie sind hier: 

eKOS: Verschiebung der verpflichtenden Einführung

Derzeit Verlängerung des Probebetriebs

Wie bereits berichtet, wird im Jahr 2019 das elektronische Kommunikationsservice eKOS eingeführt. Derzeit läuft ein Probebetrieb mit drei CT/MRT-Instituten, der laut ÖÄK bis Ende Februar 2019 verlängert wurde.

Der Hauptverband und die ÖÄK haben sich daher auf eine Verschiebung der verpflichtenden Einführung auf 1. April 2019 bzw. für Röntgenuntersuchungen, Sonographie und Röntgentherapie auf 1. September 2019 geeinigt.

Ärztinnen und Ärzte, die eKOS schon davor verwenden, können den monatlichen Wartungsbeitrag in Höhe von € 4,-- bereits abrechnen.

» PDF: eKos-Änderungen

» PDF: Infomailing der ÖÄK

» PDF: Schreiben der Bundeskurie vom 08.03.2019

 
Artikelversion vonBarbara Platl
19.03.2019
Jobbörse
Ordinationsbörse
Lehrpraxisbörse
Aktuelles NÖ Consilium
Fortbildungskalender
Notarztkurse
Ärztin/Arzt & Sucht
Vidoe Blogs
PSY-Medizin
Beruf und Kind