Sitemap   |   
 
Sie sind hier: 

Schreiben des BMASGK zum Datenschutz in Arztpraxen

Vertrauliche Kommunikation

Auf Ersuchen des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz möchten wir alle Ärztinnen und Ärzte auf die grundsätzliche Bedeutung von § 5 Abs. 4 der Qualitätssicherungsverordnung 2018 der Österreichischen Ärztekammer hinweisen, der besagt, dass „die vertrauliche Kommunikation zwischen der behandelnden Ärztin/dem behandelnden Arzt und der Patientin/dem Patienten" zu gewährleisten ist. „Es ist dafür Sorge zu tragen, dass auch administrative Patientenbelange unter Wahrung der Vertraulichkeit der Patientendaten besprochen werden können." 

» PDF: Lesen Sie dazu das Schreiben des BMASGK vom 27.06.2018

 
Artikelversion vonBarbara Platl
11.07.2018
Jobbörse
Ordinationsbörse
Lehrpraxisbörse
Aktuelles NÖ Consilium
Fortbildungskalender
Notarztkurse
Ärztin/Arzt & Sucht
Vidoe Blogs
PSY-Medizin
Beruf und Kind