Sitemap   |   
 
Sie sind hier: 

E-Card Infrastruktur - Umstellung der Anschlüsse

April bis Dezember 2018

Die Bundeskurie niedergelassene Ärzte der Österreichischen Ärztekammer informiert über die geplante Umstellung der E-Card-lnfrastruktur. Die Umstellung ist notwendig, damit der E-Card­ Anschluss den technologischen Anforderungen des Österreichischen Hauptverbandes ent­spricht und ist vorteilhaft für das aktuell genutzte Service - sowohl im Sozialversicherungs­ Service als auch für die Mehrwertdienste.

Dabei ist Folgendes vorgesehen:

  • Die Verdoppelung der E-Card-Bandbreite bei jenen Kunden, die derzeit noch einen E-Card­ Anschluss mit der Bandbreite von 1mBit/s nutzen, auf 2mBit/s (sofern technisch umsetzbar).
  • Der Austausch der derzeitigen GINA-Boxen auf die technologisch modernste Hardware (GINA-Boxen 3. Generation).
  • Die Konfiguration der E-Card-Anschlüsse mit Zusammenlegung des SV-Kanals und MWD­ Kanals auf einen Kanal.

Im Sinne der Zeitersparnis erfolgt die Umsetzung der drei Produktoptimierungen an einem einzigen Termin. Der Techniker wird für die Konfiguration des Routers inkl. Bandbreiten­ Verdoppelung und für den GINA-Tausch ungefähr 2 Stunden pro Ordination benötigen.

Geplant ist, per April 2018 mit dem Rollout in den Ordinationen zu starten und diesen innerhalb von 9-12 Monaten abzuschließen. Im ersten Schritt ist die Umstellung in ein bis zwei Testregi­onen in den Bundesländern Vorarlberg und Steiermark geplant. Sobald diese erfolgreich um­ gestellt wurden, werden die weiteren Bundesländer parallel - aber mit Priorisierung in Anleh­nung an den ELGA-Rolloutplan - ausgerollt.

Für diese Umstellung fallen im Jahr 2018 keine zusätzlichen Kosten an.

Ab 2019 erhöhen sich befristet bis Ende 2021 die monatlichen Kosten um € 4,-- für jene Ärzte, welche vor dem 31.12.2008 einen Kassenvertrag abgeschlossen haben und bisher noch keine Bandbreitenerweiterung vorgenommen haben.

Folgende voraussichtliche Planwerte liegen dahinter:

Bundesland

Rollout-Zeitraum

Vorarlberg April bis Mai 2018
Steiermark April bis Mai/Juni 2018
Kärnten April bis Juni 2018
Tirol April bis Oktober 2018
Salzburg April bis November 2018
Oberösterreich April bis Dezember 2018
Niederösterreich April bis Dezember 2018
Burgenland April bis Dezember 2018
Wien April bis Dezember 2018

 

Im Laufe der nächsten Monate werden die Ärztinnen und Ärzte auch von den Telekom­ Providern ein Informationsschreiben erhalten und anschließend von einem Mitarbeiter zwecks Terminkoordination kontaktiert.