Sitemap   |   
 
Sie sind hier: 

Vermehrt Pest-Fälle auf Madagaskar und auf den Seychellen

Berichte der WHO und ECDC

Die WHO berichtet aktuell über ein gehäuftes Auftreten der Pest auf Madagaskar und auf den Seychellen. Auf Madagaskar wurden zwischen 23. August und 12. Oktober 2017 560 Pest-Infektionsfälle und 57 darauf zurückzuführende Todesfälle bekannt.

Bei Patientinnen und Patienten mit entsprechender Symptomatik und einer Reiseanamnese auf Madagaskar oder auf den Seychellen sollte an die Möglichkeit einer Infektion mit dem Pest-Erreger gedacht werden.

Aud das Robert Koch Institut Berlin (RKI) hat dazu bereits eine Meldung online gestellt:
www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2017/Ausgaben/41_17.pdf?__blob=publicationFile
» PDF: ein Ausdruck des epidemiologischen Bulletins vom 12. Oktober 2017
» PDF: Rapid Risk Assessment

 
Artikelversion vonBarbara Platl
19.10.2017
Jobbörse
Ordinationsbörse
Aktuelles NÖ Consilium
Aktuelle Sprechstunde
Newsletter
Fortbildungskalender
Notarztkurse
Präsident Dr. Reisner informiert
Ärztin/Arzt & Sucht
Vidoe Blogs
PSY-Medizin
Beruf und Kind