Sitemap   |   
 
Sie sind hier: 

E-Learning: TKI der 2. Generation beim nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom

DFP-Punkte via E-Learning

„Lungenkrebs ist die am häufigsten zum Tode führende Krebserkrankung. Eine positive Entwicklung hat es in den letzten Jahren bei Patientinnen und Patienten mit einem fortgeschrittenen NSCLC mit einer aktivierenden EGFR Mutation gegeben", erläutert Dr.in Martina Hasenhündl, Leiterin der Fortbildungsakademie der NÖ Ärztekammer. Bei Betroffenen mit einer aktivierenden EGFR Mutation (ca. 15% aller Patientinnen und Patienten mit NSCLC) ist im Stadium IV eine Tyrosinkinaseinhibitor(TKI)-Behandlung der Goldstandard mit deutlich verbesserten Überlebensraten. Die Fortbildung, die für 1 medizinischen DFP Punkt akkreditiert ist, beleuchtet Diagnostik, Wirkmechanismus, Substanzen und Nebenwirkungen.

Sie finden die Fortbildung unter Externe Verknüpfung www.vielgesundheit.at

 
Artikelversion vonBarbara Platl
27.01.2017
Jobbörse
Ordinationsbörse
Aktuelles NÖ Consilium
Aktuelle Sprechstunde
Newsletter
Fortbildungskalender
Notarztkurse
Präsident Dr. Reisner informiert
Ärztin/Arzt & Sucht
Vidoe Blogs
PSY-Medizin
Beruf und Kind